Bildhauersymposium

Acht Bildhauer in einer Halle – als offenes Atelier

OLDENBURG Acht Bildhauer in einer Halle als offenes AtelierOLDENBURG Acht Bildhauer in einer Halle als offenes Atelier.
Bild:Karsten Röhr

Arbeiten hier ab dem 20. August öffentlich: Künstlerinnen und Künstler in der Kulturhalle am Pferdemarkt.

OLDENBURG Etwas ganz Neues passiert ab dem 20. August in der Kulturhalle am Pferdemarkt (vorher Bauwerkhalle): Acht ausgewählte Oldenburger BBK-Bildhauerinnen und Bildhauer werden dort eine Woche lang gleichzeitig an ihren Kunstwerken arbeiten – gemeinsam in einer Art Großatelier, das in dieser Zeit täglich mindestens von 10 bis 18 Uhr für jeden zugänglich sein wird. Zum Teil wird auch schon ab 8.30 Uhr und bis in die Nacht gearbeitet werden.

Vom 26. bis 31. August werden die fertigen Werke dort täglich von 16 bis 19 Uhr auch öffentlich ausgestellt.

Beteiligt sind Beate Lama, Ebba van Hoorn, Hartwig Doden, Eckhard ReinertSusanne LauferChrista MüllerPetra Hemken und Anke H. Otto.

Karsten Röhr
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel: 0441 9988 2110

Text und Bilder Artikel NWZ


Drucken   E-Mail